Unterschied zwischen Autorität und Macht (mit Tabelle)

Wenn es darum geht, andere zu beeinflussen oder zu verändern, gehen im Management zwei Situationen Hand in Hand: Macht und Autorität. Diese beiden werden oft verwendet, um Menschen zu einem bestimmten Verhalten zu zwingen. Viele Leute glauben, dass Macht und Autorität gleichbedeutend sind, aber es gibt einen schmalen Grat zwischen den beiden. Es ist sinnvoll, den Unterschied zwischen ihnen zu kennen.

Autorität vs. Macht

Der Unterschied zwischen Macht und Autorität besteht darin, dass Macht die Fähigkeit einer Person ist, die Meinungen, Handlungen oder das Verhalten einer anderen Person zu beeinflussen, während Autorität die absolute Macht ist, die eine Person oder eine Gruppe einzelner Bürger besitzt und über andere einzelne Menschen ausübt.

Eine formelle Bezeichnung oder Führungsrolle, die jemandem die Fähigkeit verleiht, andere innerhalb seiner Organisation zu beeinflussen, wird als Autorität bezeichnet. Eine Person in Autoritätspositionen ist häufig mächtig, aber für Autorität ist keine Macht erforderlich. Viele hierarchische Systeme und Organisationen verlassen sich auf Autorität, um schnell und effizient zu funktionieren.

Auf der anderen Seite ist Macht als die Fähigkeit oder Macht einer Person bekannt, die Glaubenssysteme, Motive oder Verhaltensmuster anderer zu beeinflussen. Um mächtig zu werden, scheint eine Person oder Organisation keinen herausragenden Platz innerhalb einer Hierarchie zu haben. Auch wenn er beispielsweise keinen Führungstitel innehat, wird ein Mitarbeiter mit hoher Erfahrung und technischem Know-how oft mächtig und einflussreich auf seine Kollegen, Vorgesetzten und Kunden.

Vergleichstabelle zwischen Autorität und Macht 

Parameter des VergleichsBehörde Leistung
DefinitionEine Behörde ist das formelle und gesetzliche Recht, eine Anordnung zu erlassen, Befehle zu erteilen und Entscheidungen zu treffen.Macht ist definiert als die Fähigkeit oder das Potenzial eines Menschen, die Handlungen anderer zu beeinflussen und zu kontrollieren
Was genau soll es sein?Es ist ein offizielles Recht, das hochrangigen Vertretern gewährt wird.Es ist ein Persönlichkeitsmerkmal.
Hierarchie Der Hierarchie folgt die Autorität.Es gibt keine Machthierarchie.
Existiert mit BezeichnungIndividuell
QuellePosition und StandortKompetenz und Wissen
AkzeptabelJaNein

Was ist Autorität?

Autorität ist definiert als die legitime Macht, die eine Person oder eine Gruppe einzelner Personen besitzt und über andere ausübt. Dies wird als legitime Befugnis bezeichnet, da es sich auf die Befugnis bezieht, der Einzelpersonen gemäß bestimmten Verfahren zu folgen bereit sind. Sie gehorchen oder hören Menschen in Autoritätspositionen zu, obwohl sie glauben, dass diese Menschen grundsätzlich respektiert werden oder nur weil sie glauben, dass diese Menschen Respekt verdienen.

Ein typisches Beispiel dafür, wie Menschen in alltäglichen Situationen mit Autoritätspersonen kommunizieren, ist die Begegnung zwischen einem Polizisten und einem normalen Bürger des Landes. Andere Persönlichkeiten von Autorität, die die Leute im Allgemeinen anerkennen, sind Amtsträger und gewählte Vertreter.

Es wird hochrangigen Funktionären verliehen, um die Ziele der Organisation zu erreichen. Es ist zentralisiert, fließt nach unten, dh vom Führer zum Untergebenen. Insbesondere wird Autorität verwendet, um Aufgaben durch den Einsatz anderer zu erfüllen. Es ist an der Rolle angebracht, was bedeutet, dass jeder, der die Position erhält, die damit verbundene Autorität genießt; je höher die Position, desto größer seine Autorität. Da die Autorität in der Benennung enthalten ist, wäre die der Person angebotene Position ohne Autorität nutzlos. Außerdem ist sie auf die Organisation beschränkt.

Der deutsche Soziologe Max Weber unterscheidet drei Arten von Autorität: traditionelle Autorität, charismatische Autorität und rechtsrationale Autorität. Die Legitimität der Macht besteht in der traditionellen Autorität, die zu einer schweren Kultur führt. Menschen akzeptieren charismatische Autorität aufgrund der persönlichen Eigenschaften des Führers. Darüber hinaus wird bei der rechtsrationalen Autorität die Macht durch Gesetze und schriftliche Regeln legitimiert.

Was ist Macht?

Der Begriff Macht bezieht sich auf die persönliche Fähigkeit einer Person, andere davon zu überzeugen, etwas zu tun oder nicht zu tun. Aufgrund seines Status ist es autark und inoffiziell. Es ist eine erlernte Fähigkeit, die aus Wissen und Erfahrung abgeleitet wird. Es ist das Recht, das Verhalten, die Entscheidungen und die Handlungen anderer zu bestimmen. Die meisten Soziologen halten sich an Max Webers Definition von Macht, die besagt, dass Macht die Fähigkeit ist, seinen Willen über andere auszuüben.

Macht hat Auswirkungen auf jeden in der Gesellschaft. Sie kann sich nicht nur auf enge Beziehungen auswirken, sondern auch auf größere soziale Gruppen und Berufsverbände. Manche betrachten Macht als unmoralisch oder manipulierend, während andere sie als nützlich und ermächtigend ansehen. 

Macht kann durch Erfahrung erworben und am Ende durch Fehler und schlechtes Handeln verloren gehen, aber Menschen neigen dazu, wichtiger und erfolgreicher zu werden, je länger sie arbeiten oder leben.

Macht ist nicht hierarchisch, weil sie sich in jede Richtung bewegen kann, z. , oder sogar zwischen Personen, die auf verschiedenen Ebenen und Abteilungen derselben Organisation arbeiten (vertikal) (diagonal). Es ist auf diese Weise nicht durch irgendwelche Grenzen eingeschränkt. Darüber hinaus wird es häufig mit Politik in Verbindung gebracht.

Hauptunterschiede zwischen Autorität und Macht

Die Hauptunterschiede zwischen Macht und Autorität lassen sich einfach auf folgender Grundlage ziehen:

  1. Das rechtliche und formale Recht, Befehle und Befehle zu erteilen sowie Entscheidungen zu treffen, wird als Autorität bezeichnet, während Macht als die Fähigkeit oder Fähigkeit einer Person bekannt ist, die Handlungen anderer zu beeinflussen und zu kontrollieren. 
  2. Autorität ist ein Amtsrecht hochrangiger Beamter oder Führungskräfte, während Macht ein Persönlichkeitsfaktor, also eine erworbene Fähigkeit, ist.
  3. Autorität ist komplex und statisch, während Power flexibel und anpassungsfähig ist.
  4. Autorität kann in einem Organigramm dargestellt werden, weil sie nach unten fließt, während Macht nicht genau dargestellt werden kann, weil sie in viele Richtungen fließt.
  5. Autorität ist legitime Macht, während Macht andererseits auch illegal erlangt werden kann.

Fazit

Nach einer Überprüfung der vorstehenden Punkte ist völlig klar, dass Macht und Autorität nicht dasselbe sind, sondern beides Methoden sind, um andere zu überzeugen. Macht ist weder legitim noch formell, während Autorität beides ist. Macht hat nichts mit der Ebene oder Position einer Person zu tun. Auf der anderen Seite hängt Autorität vollständig von diesen beiden Faktoren ab, dh die Positionsebene definiert die Autoritätsebene einer Person. Gewalt kann die Strategie einer mächtigen Person sein, aber der Einsatz von Gewalt führt normalerweise dazu, dass eine Autoritätsperson am Ende ihre Legitimität verliert.

Verweise

  1. https://www.journals.uchicago.edu/doi/abs/10.1086/222006
  2. https://www.aeaweb.org/articles?id=10.1257/aer.103.4.1325
x
2D vs 3D