Unterschied zwischen Kommunismus und Sozialismus (mit Tabelle)

Die Hauptabsicht der Produktion im Kommunismus besteht darin, die Grundbedürfnisse des Menschen zu befriedigen, und die Verteilung ist kostenlos, während die Absicht des Sozialismus darin besteht, die individuellen und sozialen Bedürfnisse zu befriedigen, und die Verteilung je nach individuellen Fähigkeiten und Beiträgen unterschiedlich ist.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass im Kommunismus die Regierung kontrolliert und die Menschen einen Teil der Ressourcen erhalten, der ihren Bedürfnissen entspricht. Die Menschen können in einem kommunistischen Staat kein Haus besitzen, sie können nichts besitzen und alles steht unter der Kontrolle der Regierung. Die Menschen bekommen nur das, was sie brauchen, wie Nahrung, medizinische Versorgung, Bildung usw.

Kommunismus gegen Sozialismus

Das Unterschied zwischen Kommunismus und Sozialismus ist, dass im Kommunismus die Regierung alle Arten von wirtschaftlichen Ressourcen besitzt und kontrolliert, während im Sozialismus ein Individuum Eigentum besitzen kann, aber alle anderen wirtschaftlichen Ressourcen in kommunalem Besitz sind und von einer demokratisch gewählten Regierung kontrolliert werden.

In einem kommunistischen Staat spielt es keine Rolle, wie hart Sie arbeiten, Sie erhalten nur die gleiche Portion, die Sie bekommen, und dies verhindert, dass Sie härter und besser arbeiten können. Aber im Sozialismus können die Bürger ihr persönliches Eigentum besitzen, aber das wichtigste Mittel zur Generierung von Wohlstand wird eine gewählte Regierung sein.

Im Sozialismus können die Bürger ihre Rolle in der Regierung spielen, und die Regierung ist nicht an allen Aspekten des Feldes beteiligt. Die Bürgerinnen und Bürger erhalten Bedarfsgegenstände entsprechend ihrem Beitrag und ihren Fähigkeiten in der Gesellschaft. In einem sozialistischen Staat ist es wichtig, wie hart man arbeitet, denn ohne hart zu arbeiten, wird man nichts davon bekommen und es motiviert die Menschen, sich auf ihrem Gebiet auszuzeichnen.

Vergleichstabelle zwischen Kommunismus und Sozialismus

Parameter des VergleichsKommunismusSozialismus
EigentumBürger können ihre persönlichen Eigenschaften nicht haben.Bürger können ihre persönlichen Eigenschaften haben.
FreiheitAlle Religionen werden abgeschafft.Jeder hat das Recht, Religion zu praktizieren.
Verteilung der wirtschaftlichen ProduktionEs wird nach ihren Bedürfnissen verteilt.Es wird gemäß diesem Beitrag verteilt.
KlassenunterscheidungAlle Klassen werden abgeschafft.Klassen existieren, aber es werden Unterschiede gemacht.
Wirtschaft geplant vonZentralregierung.Zentralregierung.
Politisches SystemKann mit dem politischen System koexistierenNur das politische System

Was ist Kommunismus?

C.Der Kommunismus ist eine soziale und politische Ideologie, die Karl Marx Mitte des 18. Jahrhunderts zum Ausdruck brachte. Das ultimative Ziel ist die Schaffung einer Gesellschaft, die auf dem gemeinsamen Eigentum an den Produktionsmitteln und dem Fehlen sozialer Klassen, Geld und Staat beruht.

Das "Kommunistische Manifest" wurde 1848 veröffentlicht und war ein Wendepunkt in der Französischen Revolution, als die Handelsklasse die "Produktionsmittel" übernahm und die feudale Macht stürzte.

In der letzten Phase haben Marx und seine Anhänger alle Klassenunterschiede, Familien und Religionen abgeschafft, da jeder in einem sozialen Gleichgewicht leben würde.

Es wird keinen Staat geben, und die Menschen werden nach ihren Bedürfnissen und Notwendigkeiten kommen, egal wie hart sie gedeihen, und früher wurde der marxistische Slogan als "für jeden nach seinen Bedürfnissen". Prominente Beispiele für Kommunismus sind China, Ägypten usw.

Was ist Sozialismus?

Der Sozialismus ist eine politische und wirtschaftliche Theorie der sozialen Organisation, die sich dafür einsetzt, dass die Produktions-, Verteilungs- und Austauschmittel der gesamten Gemeinschaft gehören und dass Waren und Dienstleistungen gleichmäßiger verteilt werden.

Der Sozialismus schafft Gleichheit und Sicherheit. Es gibt Klassenunterschiede und die Menschen haben die Freiheit, zu praktizieren, was immer sie glauben.

Es gibt kein soziales Gleichgewicht in der Gesellschaft, weil Sie Dinge bekommen, die Ihren Fähigkeiten und dem Beitrag zur Gesellschaft entsprechen.

Dies hilft den Menschen, große Träume zu haben, und lässt sie härter arbeiten als zuvor, was für das Land und sich selbst wichtig ist.

Hauptunterschiede zwischen Kommunismus und Sozialismus

  1. Im Kommunismus bekamen die Menschen das, was sie nach ihren Bedürfnissen brauchten, nicht mehr oder weniger. Aber im Sozialismus richten sich die Bürger nach ihren Fähigkeiten und Beiträgen, und dies kann je nach ihrem Beitrag zur Gesellschaft variieren.
  2. Im Kommunismus ist alles in öffentlichem oder staatlichem Besitz. Niemand hat persönliche Eigenschaften. Im Sozialismus können die Bürger ihr persönliches Eigentum haben, aber das Hauptmittel zur Schaffung von Wohlstand wird unter der Regierung sein.
  3. Kommunistische Staaten lehnen alle Religionen ab, weil sie glauben, dass dies ihre Vorstellung von einem Gleichgewichtszustand aufgrund von Religionskriegen und Überlegenheit ablehnen wird. Aber im Kommunismus ist jeder frei, seine Religion auszuüben, da er glaubt, dass Religion die Gesellschaft besser macht und es der Gott ist, der diese Welt regiert
  4. Der Kommunismus hebt die Klassenunterschiede auf wie im kommunistischen Staat, jeder ist gleich, so dass jede Familie gleich behandelt wird, egal aus welchem Hintergrund sie stammt. Aber im Sozialismus gibt es eine Klassenunterscheidung, da man mehr als die andere Familie besitzen und anderen überlegen sein kann.
  5. Im Kommunismus wird es nur ein politisches System geben und es wird keine Änderung im System geben. Aber im Sozialismus können die Änderungen in politischen Systemen vorgenommen werden und sie können mit anderen politischen Systemen koexistieren.
  6. Die Grundphilosophie eines kommunistischen Staates ist die Verteilung von Vermögenswerten / Ressourcen nach Bedarf. Aber im Sozialismus ist die Verteilung von Vermögenswerten / Ressourcen entsprechend dem Beitrag.

Fazit

Einige Länder wie China, die Sowjetunion, Ägypten, Vietnam, Kuba und Nordkorea wollten die Idee des Kommunismus übernehmen.

Sie sind dieser Idee am nächsten, aber keines dieser Länder hat eine rein kommunistische Struktur vollständig erreicht oder erreicht.

Die Abschaffung des Geldes, die Beseitigung des Klassensystems und persönliches Eigentum sind alle Bereiche, in denen der Kommunismus selbst in den engsten kommunistischen Ländern nie erreicht wurde.

Das liegt daran, dass heutzutage jeder Macht will. In kommunistischen Staaten sind Sie an die Regierung gebunden und können nicht gegen sie sprechen.

Zu den sozialistischen Ländern gehören Schweden, Frankreich, Norwegen und Kanada. Sie haben viele sozialistische Politiken, aber in Wirklichkeit hängen ihre Volkswirtschaften von den kapitalistischen und traditionellen Praktiken ab.

Sie haben kostenlose Gesundheitsversorgung und Redefreiheit zur Verfügung gestellt.

In sozialistischen Ländern haben Sie das Recht, gegen die Regierung zu sprechen. Meiner Meinung nach lebt ein Mensch, der in einem sozialistischen Land lebt, ein weitaus besseres Leben, weil er alleine leben und verdienen kann.

Er muss sich nicht bei allem auf die Regierung verlassen. Er kann seine Träume zusätzlich zu seinen Notwendigkeiten erfüllen.

Verweise

  1. https://www.econlib.org/library/Enc/Communism.html
  2. https://plato.stanford.edu/entries/socialism/
x
2D vs 3D