Unterschied zwischen Kondensator und Kondensator (mit Tabelle)

Die elektronischen Geräte, die elektrische Ladung speichern können, werden Kondensatoren genannt. Außerdem können sie den Durchgang eines durch sie fließenden Wechselstroms auslassen. Die Struktur eines Kondensators besteht aus mindestens zwei leitenden Platten mit einer dazwischenliegenden Schicht aus dielektrischem Material.

Kondensator vs. Kondensator

Der Unterschied zwischen Kondensator und Kondensator besteht darin, dass Kondensator im Vergleich zum Wort Kondensator ein relativ neuer Begriff ist. Es gibt keinen Unterschied in der Funktionsweise oder der Struktur, es ist nur, dass Kondensator ein älterer Begriff für Kondensator ist.

Beim Anlegen einer Spannung zwischen zwei Drähten entsteht eine Potentialdifferenz, die ein statisches elektrisches Feld erzeugt, das durch das Dielektrikum in positive und negative Ladungen getrennt wird. Die negativen Ladungen werden am Minuspol des Kondensators gespeichert und die positiven Ladungen am Pluspol.

Der Begriff Kondensator wurde ab dem Jahr 1926 verwendet. Davor wurde an seiner Stelle der Begriff Kondensator verwendet. Der Kondensator hat in allen Studienbereichen nur eine Definition, während ein Kondensator in anderen Studienbereichen unterschiedliche Instrumente bedeuten kann.


 

Vergleichstabelle zwischen Kondensator und Kondensator

Parameter des VergleichsKondensatorKondensator
BegriffKondensator ist ein neuerer Begriff, der anstelle von Kondensator verwendet wird.Kondensator ist ein alter Begriff für Kondensator.
JahrDer Begriff Kondensator ersetzte den Begriff Kondensator im Jahr 1926 vollständig.Der Begriff Kondensator wurde ab dem Jahr 1926 nicht mehr verwendet.
Definition in anderen StudienbereichenDie Arbeitsweise, Struktur und Definition bleiben in allen Studienbereichen eines Kondensators gleich.Kondensator hat unterschiedliche Funktionen, Struktur in verschiedenen Studienbereichen. In einigen Studien kann es sich auch um ein ganz anderes Gerät handeln.
EnergieumwandlungDie im Kondensator gespeicherte Energie wandelt sich in ein elektrisches Feld zwischen den Platten des Kondensators um.Die in einem Kondensator gespeicherte Energie wird zwischen den Polen des Kondensators in ein elektrostatisches Feld umgewandelt.
VerwendetKondensatoren werden zur Signalkopplung, zum Starten des Motors, zum Entkoppeln, Filtern, in Speicheranwendungen usw. verwendet.Kondensatoren werden verwendet, um Gas in Flüssigkeit umzuwandeln, indem die im System vorhandene Wärme abgeführt wird, und auch als optisches Instrument, das den Lichtstrahl auf einen Punkt fokussiert.

 

Was ist Kondensator?

Ein Kondensator kann als ein System aus zwei oder mehr leitenden Körpern beschrieben werden, zwischen denen sich eine dielektrische Schicht befindet, die Elektrizität akkumulieren kann. Die Kapazität eines Kondensators hängt von dem zwischen den leitenden Platten vorhandenen Dielektrikum ab.

Außerdem nimmt die Kapazität mit zunehmender Oberfläche der Platten zu und mit dem Abstand zwischen ihnen ab. Um eine höhere Kapazität zu erhalten, können die Kondensatoren gruppiert werden.

Bei paralleler Gruppierung erhöht sich die Kapazität des gesamten Systems. In Reihe gruppiert nimmt die Kapazität des gesamten Systems ab. Kondensatoren werden je nach Herstellungsverfahren hauptsächlich in elektrolytische, elektrostatische und elektrochemische unterteilt.

 

Was ist Kondensator?

Kondensator ist ein älterer Begriff für Kondensator. Um genau zu sein, wurde die Verwendung des Begriffs ab dem Jahr 1926 eingestellt, als der Begriff Kondensator häufiger verwendet wurde. Aus elektrischer Sicht sind sowohl Kondensatoren als auch Kondensatoren dieselben Geräte. Es gibt keinen Unterschied in ihrer Definition, Arbeitsweise oder in ihrer Struktur.

In anderen Studienbereichen kann der Begriff Kondensator jedoch verwendet werden, um andere unterschiedliche Geräte zu beschreiben. Wenn der Kondensator beispielsweise aus optischer Sicht betrachtet wird, kann er als optisches System beschrieben werden, das dabei hilft, die Lichtstrahlen einer Lichtquelle in einen fokussierteren und engeren Strahl zu fokussieren.

Aus mechanischer Sicht kann es als eine Vorrichtung beschrieben werden, die verwendet wird, um Gas durch Verringern der im System vorhandenen Wärme zu Flüssigkeit zu kondensieren.


Hauptunterschiede zwischen Kondensator und Kondensator

  1. Kondensator ist ein neuerer Begriff, während Kondensator ein alter Begriff ist. Es wird lange Zeit anstelle des Begriffs Kondensator verwendet.
  2. Der Kondensator wurde im Jahr 1926 wissenschaftlich anstelle des Begriffs Kondensator eingesetzt. Danach wurde der Begriff Kondensator selten verwendet.
  3. Die im Kondensator gespeicherte Energie wird in ein elektrisches Feld umgewandelt, das zwischen den Platten des Kondensators fließt, während die in einem Kondensator gespeicherte Energie in ein elektrostatisches Feld umgewandelt wird, das zwischen den Polen des Kondensators fließt.
  4. Die Struktur, der Arbeitsmechanismus und die Definition eines Kondensators ändern sich in keinem Studienbereich, während sich der Arbeitsmechanismus und die Struktur eines Kondensators in anderen Studienbereichen unterscheiden. Manchmal kann der Kondensator auch ein ganz anderes Gerät sein.
  5. Beispiele für die Verwendung von Kondensatoren sind Signalkopplung, Entkopplung, Motorstart, Filterung in Computerspeicheranwendungen usw., während Beispiele für die Verwendung von Kondensatoren als optisches Instrument zur Fokussierung des Lichtstrahls an einem Punkt und auch als gewohntes Gerät dienen Umwandlung von Gas in Flüssigkeit durch Abführen der im System vorhandenen Wärme.

 

Fazit

Sowohl Kondensator als auch Kondensator sind Begriffe, die im elektrischen Untersuchungsgebiet für dasselbe Gerät verwendet werden. Kondensator ist ein älterer Begriff, der im Jahr 1926 durch einen neueren Begriff ersetzt wurde, dh Kondensator. Danach wurde der Begriff Kondensator selten zur Beschreibung eines Kondensators verwendet. Kondensatoren sind elektrische Geräte, die Ladungen und Energie in ihnen speichern. Sie können auch verwendet werden, um den Durchgang eines durch sie fließenden Wechselstroms zu unterlassen.

Der Unterschied einer Größe oder Form zwischen verschiedenen Kondensatoren kann deren Kapazität beeinflussen. Ein Unterschied zwischen Kondensator und Kondensator besteht darin, dass ein Kondensator die zwischen seinen Polen gespeicherte Energie in ein elektrostatisches Feld umwandelt.

Andererseits wandelt ein Leiter die zwischen den leitenden Platten gespeicherte Energie in ein elektrisches Feld um. Auch Kondensoren im Bereich der Optik werden als Geräte beschrieben, die dem Betrachter helfen, den Lichtstrahl auf einen Punkt zu fokussieren. Die Definition, der Aufbau und die Funktionsweise eines Kondensators bleiben gleich, egal in welchem Fachgebiet er verwendet wird. Kondensatoren werden hauptsächlich zur Signalkopplung, -entkopplung, -filterung und damit zum Anlassen eines Motors verwendet.


Verweise

  1. https://ieeexplore.ieee.org/abstract/document/7912980/
  2. https://ieeexplore.ieee.org/abstract/document/5060438/
x
2D vs 3D