Unterschied zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit (mit Tabelle)

Die Erschaffung von Menschentypen wird von der Geburt bestimmt, aber ihre Rollen und Persönlichkeitsmerkmale hängen von vielen Faktoren ab. Einige werden vom Geschlecht beeinflusst, andere sind biologisch beeinflusst und viele werden von der Gesellschaft als Regeln und Normen im Namen von Überzeugungen, Kultur und Gesellschaft festgelegt.

Männlichkeit vs Weiblichkeit

Der Unterschied zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit ergibt sich aus den Überzeugungen und Trends der Gesellschaft. Einige assoziieren Männlichkeit mit der Macht der Männer und haben das Gefühl, dass sie in der Gesellschaft überlegen sind. 

Männlichkeit ist eine Kombination aus Merkmalen, Persönlichkeitsverhalten, Überzeugungen und einigen Rollen, die speziell dem männlichen Geschlecht der Gesellschaft zugeordnet sind, werden als Männlichkeit bezeichnet. Alle diese Überzeugungen werden hauptsächlich sozial entwickelt und andere werden durch Gene entwickelt und durch Forschungen biologisch beeinflusst. 

Weiblichkeit ist eine Kombination aus Merkmalen, Persönlichkeitsverhalten, Überzeugungen und einigen Rollen, die speziell dem weiblichen Geschlecht der Gesellschaft zugeordnet sind, werden als Weiblichkeit bezeichnet. Alle diese Überzeugungen werden hauptsächlich sozial entwickelt, andere werden durch Gene entwickelt und durch Forschungen biologisch beeinflusst.

Vergleichstabelle zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit

Parameter des VergleichsMännlichkeitWeiblichkeit
Soziale NormenZu den Merkmalen, die Männlichkeit in sozialen Normen zeigen, gehören ein hohes Ego, erachtet Geld und Dinge als wichtig und Arbeit, um zu leben.Die Merkmale der Weiblichkeit sind meist beziehungsorientiert, bringen Qualität in das Leben der Menschen und verdienen ihren Lebensunterhalt mit Arbeit.
Politik und Wirtschaft Die Charakterzüge sind hochmotiviert zu wirtschaftlichem Wachstum und kennen die Lösung von Konflikten als Kraft für Männlichkeit.Für Weiblichkeit ist der Schutz der Umwelt ein Muss, und die Auswahl von Konfliktlösungen erfolgt durch Verhandlungen.
ReligionDie meisten Männer können Priester werden, und für sie hat die Religion höchste Priorität.Religion hat für Frauen keine Priorität, und sie glauben, dass sowohl Männer als auch Frauen Priester sein können.
ArbeitEs gibt auch eine große Kluft zwischen den Löhnen und der Präsenzquote. Männlichkeit wird in hohen Positionen bevorzugt.Weiblichkeit bekommt niedrigere Löhne, und ihr Anteil im Arbeitssektor ist im Vergleich zu Männern ebenfalls niedrig.  
Familie und SchuleEs gibt einige Lehren, wie Jungen nicht weinen, Jungen kämpfen und Versagen eine Katastrophe für sie ist.Die Lehren sind Mädchen und Jungen, die beide weinen und nicht kämpfen können und Versagen ist keine große Katastrophe für sie.

Was ist Männlichkeit? 

Männlichkeit ist eine Kombination aus Merkmalen, Persönlichkeitsverhalten, Überzeugungen und einigen Rollen, die speziell dem männlichen Geschlecht der Gesellschaft zugeordnet sind, werden als Männlichkeit bezeichnet. Alle diese Überzeugungen werden hauptsächlich sozial entwickelt, andere werden durch Gene entwickelt und durch Forschungen biologisch beeinflusst. Zu den Merkmalen, die Männlichkeit in sozialen Normen zeigen, gehören ein hohes Ego, erachtet Geld und Dinge als wichtig und Arbeit, um zu leben. Die politischen und wirtschaftlichen Merkmale sind hoch motiviert zum Wirtschaftswachstum und kennen die Lösung von Konflikten als Kraft für Männlichkeit. Die meisten Männer können Priester werden, und für sie hat die Religion höchste Priorität.

Es gibt auch eine große Kluft zwischen den Löhnen und der Präsenzquote. Männlichkeit wird in hohen Positionen im Arbeitssektor bevorzugt. Es gibt einige Lehren in Familien und Schulen, die sowohl Männlichkeit als auch Weiblichkeit unterscheiden, da Jungen nicht weinen, Jungen kämpfen und Versagen eine Katastrophe für sie ist. Die Idee der Männlichkeit kommt schon lange und führt zu Ungerechtigkeiten mit Frauen in der Gesellschaft. Sie glaubten, der Weiblichkeit überlegen zu sein und trafen manchmal auch für sie die schlechte Entscheidung.

Was ist Weiblichkeit? 

Weiblichkeit ist eine Kombination aus Merkmalen, Persönlichkeitsverhalten, Überzeugungen und einigen Rollen, die speziell dem weiblichen Geschlecht der Gesellschaft zugeordnet sind, werden als Weiblichkeit bezeichnet. Alle diese Überzeugungen werden hauptsächlich sozial entwickelt und andere werden durch Gene entwickelt und durch Forschungen biologisch beeinflusst. Die Merkmale und die Identität von Femininity sind meist beziehungsorientiert, bringen Qualität in das Leben der Menschen und verdienen ihren Lebensunterhalt mit Arbeit. Für Weiblichkeit sind der Schutz und die Pflege der Umwelt ein Muss, und die bevorzugte Wahl sowie die Lösung von Konflikten werden durch Verhandlungen getroffen. Religion hat für Frauen keine Priorität, und sie glauben, dass sowohl Männer als auch Frauen Priester sein können.

Weiblichkeit bekommt niedrigere Löhne, und ihr Anteil im Arbeitssektor ist im Vergleich zu Männern ebenfalls niedrig. Die Lehren der Weiblichkeit sind unterschiedlich, da Mädchen und Jungen sowohl weinen als auch nicht kämpfen können und ein Scheitern für sie keine große Katastrophe ist. Sie werden im Namen der Geschlechterdiskriminierung ein wenig gezielt und ungerecht behandelt. Um aus dieser Phase der Diskriminierung herauszukommen, wurde eine feministische Propaganda gestartet. Die Idee ist, dass die meisten Menschen den gleichen Respekt verdienen wie Männer.

Hauptunterschiede zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit 

  1. Zu den Merkmalen, die Männlichkeit in sozialen Normen zeigen, gehören ein hohes Ego, erachtet Geld und Dinge als wichtig und Arbeit, um zu leben, während die Merkmale und die Identität von Weiblichkeit hauptsächlich beziehungsorientiert sind, Qualität in das Leben der Menschen bringen und für eine Arbeit arbeiten Leben. 
  2. Die politischen und wirtschaftlichen Merkmale sind hoch motiviert zum Wirtschaftswachstum und kennen die Lösung von Konflikten als eine Kraft für Männlichkeit, während für Weiblichkeit der Schutz und die Pflege der Umwelt ein Muss sind und die bevorzugte Wahl zusammen mit Konfliktlösungen durch Verhandlungen getroffen wird . 
  3. Die meisten Männer können Priester werden, und für sie hat Religion höchste Priorität, während Religion für Frauen keine Priorität hat, und sie glauben, dass sowohl Männer als auch Frauen Priester sein können. 
  4. Es gibt einige Lehren in Familien und Schulen, die sowohl Männlichkeit als auch Weiblichkeit unterscheiden, da Jungen nicht weinen, Jungen kämpfen und scheitern ist eine Katastrophe für sie, während Weiblichkeitslehren unterschiedlich sind, da Mädchen und Jungen beide weinen können und nicht kämpfen und Versagen nicht eine große Katastrophe für sie. 
  5. Es gibt auch eine große Kluft zwischen den Löhnen und der Präsenzquote. Männlichkeit wird in hohen Positionen im Arbeitssektor bevorzugt, während Weiblichkeit niedrigere Löhne erhält und ihr Anteil im Arbeitssektor im Vergleich zu Männern ebenfalls niedrig ist. 

Fazit  

Sowohl Männlichkeit als auch Weiblichkeit sind Überzeugungen und Trends, denen Menschen nach ihrer Wahl folgen. Kein Glaube ist falsch, bis Sie ihn mit geschlossenen Augen und ohne nachzudenken ausführen. Einem anderen Lebewesen zu schaden, kann keine gute Wahl sein, daher kann auch jeder Glaube, der dem anderen Lebewesen schadet, nicht richtig sein. Wenn man bedenkt, dass diese Person auch das Protokoll für das zukünftige Wachstum befolgen und beibehalten sollte, können hoffentlich alle Konflikte gelöst werden, die das Thema der heutigen Gesellschaft sind. Neue Generationen werden sich von diesen unterscheiden und vielleicht die heutige Generation beleidigen, aber jeder sollte daran denken, dass es seine Entscheidung ist, was er glaubt.  

Verweise

  1. https://books.google.com/books?hl=en&lr=&id=LyMo1RUJwj0C&oi=fnd&pg=PA105&dq=masculinity+and+femininity&ots=ipK629P8lC&sig=irQugLjMY2_m3-LEV9yj5jv-pLw
  2. https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/BF01544286.pdf
x
2D vs 3D