Unterschied zwischen Utopie und Dystopie (mit Tabelle)

Die Begriffe Utopie und Dystopie beziehen sich auf Belletristik und Literatur. Der Begriff Utopie wurde von Sir Thomas More in seinem 1516 erschienenen Buch „Utopia“ geprägt. Die Wörter fungieren als Antonym des anderen. Sowohl die Begriffe als auch ihre Eigenschaften wurden in der Belletristik oft verwendet und haben ihre Akzeptanz bewiesen.

Utopie vs Dystopie

Der Unterschied zwischen Utopie und Dystopie besteht darin, dass Utopie ist, wenn sich die Gesellschaft in einem idealen und perfekten Zustand befindet, und Dystopie ist das komplette Gegenteil von Utopie, wenn der Zustand der Gesellschaft äußerst unangenehm und chaotisch ist. Beide Gesellschaften sind imaginär.

Utopie ist der Idealzustand der Gesellschaft, in dem keine Not herrscht. Die Gesellschaft dort ist voller Perspektiven und Chancen, und niemand ist dort unglücklich oder hoffnungslos. Die utopische Gesellschaft besitzt für ihre Bürger nahezu perfekte Eigenschaften. Thomas More beschreibt in seinem Buch „Utopia“ eine fiktive Insel und ihre Regeln und Lebensweise.

Dystopie ist das Gegenteil von Utopie, wo alles chaotisch und ungeordnet ist, dort nichts gut und überhaupt nicht wünschenswert ist. Dystopie zeigt den Niedergang der Gesellschaft. Die dystopische Gesellschaft ist entmenschlicht, voller tyrannischer Regierungen und sieht sich mit Umweltkatastrophen konfrontiert.

Vergleichstabelle zwischen Utopie und Dystopie

Parameter des VergleichsUtopieDystopie
Bedeutung Utopia ist eine imaginäre Gesellschaft, die in perfekter Ordnung ist.Dystopie ist eine Gesellschaft, die desorientiert und chaotisch ist.
CharakteristischUtopia ist ein friedliches Land mit disziplinierten Bürgern.Die Situation der Dystopie ist feindselig und voller Aufregung. Die Aufregung lässt nie etwas fest werden.
AllegorieUtopie ist die Präsentation des Paradieses. Dystopie ist die Darstellung der Hölle.
EigenschaftenUtopia ist systematisch, ruhig, sauber, geordnet, fair und dort läuft alles reibungslos. Unabhängiges Denken und Freiheit sind in einer utopischen Gesellschaft zu sehen.Dystopie ist der entgegengesetzte Zustand der Utopie. Es ist unausgewogen, chaotisch, gesetzlos, schmutzig und gewalttätig. Propaganda wird verwendet, um die Bürger einer dystopischen Gesellschaft zu kontrollieren.
RegierungUtopie wird nicht durch konstruierte Regierungssysteme kontrolliert.Dystopia wird von einer tyrannischen Regierung regiert, die die Bürger ständig überwacht.
UmgebungUtopia zeigt ein Konzept zurück zur Natur. Sie bewahren die Natur und die Natur.Die Natur wird in Dystopie zerstört. Eine dystopische Gesellschaft ist technologisch hochentwickelt.

Was ist Utopie?

Wie oben erwähnt, ist Utopia eine imaginäre Gesellschaft, die von Thomas More geschaffen wurde. Das Geld wird abgeschafft, und die Bürger machen die Arbeit, die ihnen Spaß macht.

Die Bürger sind in Utopia wirklich frei, sie besitzen Rede- und Gedankenfreiheit. Macht ist nachweislich korrumpiert, die Gesellschaft wird also nicht durch konstruierte Regierungssysteme kontrolliert. Die Bürger werden hier nicht als singulär behandelt. Utopia ist ein Konzept, das die Bürger als Gesellschaft, als Gemeinschaft zusammenführt.

Die Bürger sind frei von Angst. Sie leben freundschaftlich miteinander. In dieser Gesellschaft herrscht Harmonie. Utopia glaubt an das Konzept zurück zur Natur. Sie bewahren die Natur und die Natur.

Wenn es um Technologie geht, setzen sie auf wenige technologische Innovationen, die das Lifestyle-Erlebnis verbessern oder die Arbeit bequem machen. Aber eine utopische Gesellschaft hängt nie vollständig von der Technik und ihren Erfindungen ab. Sie glauben, dass Technologie ein Monster ist, das die Menschheit verschlingt.

Bürger von Utopia haben einen moralistischen Standpunkt. Sie leben ein ehrliches Leben. Sie umarmen und verkörpern soziale Ideale.

Einige Beispiele der utopischen Gesellschaft finden sich in Büchern wie „Utopia“ von Thomas More und „Gullivers Reisen“ von Jonathan Swift.

Was ist Dystopie?

Wie bereits erwähnt, ist Dystopie eine Anti-Utopie. In der Fiktion sehen wir oft, dass sich eine Utopie im Laufe der Tage in eine Dystopie verwandelt. Dystopie ist in völliger Unordnung. Da ist nichts gut. Regierung, Volk, jeder ist korrumpiert. Es ist ein lebender Albtraum.

Bürger sind hier nicht frei. Sie stehen unter der Kontrolle einer tyrannischen Regierung, die die Bürger ständig überwacht. Die Bürger haben Angst, und die Situation ist schrecklich und schrecklich.

Dystopia zeichnet sich durch eine kapitalistische Gesellschaft aus, die von Nebenprodukten, Medien und Werbung kontrolliert wird. Jede Bewegung und jeder Gedanke der Bürger wird überwacht, und sie besitzen kein bisschen Freiheit.

Auch Umweltkatastrophenthemen sind hier zu sehen. Dystopie wird oft als sehr fortschrittlich in der Technologie gezeigt. Einige Fiktionen zeigen, wie die wissenschaftliche Technologie den Menschen übernimmt. Der Mensch bückt sich und wird entmenschlicht. Die natürliche Welt wird in dieser Illusion zerstört.

Wenige Beispiele einer dystopischen Gesellschaft in der Fiktion sind „1984“ und „Animal Farm“ von George Orwell und Ray Bradburys „Fahrenheit 451“.

Hauptunterschiede zwischen Utopie und Dystopie

  1. Utopie ist eine imaginäre Gesellschaft mit perfekter Ordnung und Harmonie, während Dystopie eine anti-utopische Illusion ist. Dystopie ist völlig chaotisch.
  2. Utopia ist eine disziplinierte Gesellschaft. Es symbolisiert das Paradies. Und auf der anderen Seite fehlt es der Dystopie völlig an Disziplin. Es symbolisiert die Hölle.
  3. In Utopia sind die Menschen unabhängig. Sie haben Freiheit. Aber in der Dystopie werden die Menschen von Propaganda kontrolliert. Sie sind nicht frei. Sie stehen ständig unter der Aufsicht der Regierung.
  4. Utopie ist eine systematische Gesellschaft. Es wird nicht durch konstruierte Regierungssysteme kontrolliert. Während Dystopie von einer tyrannischen Regierung regiert wird.
  5. In einer Utopie bewahren Bürger die Natur, in einer Dystopie wird die Natur zerstört. Menschen werden in Dystopien entmenschlicht und es wird oft gezeigt, dass sie von Robotern und Computern geführt werden.

Fazit

Die utopische und dystopische Welt sind literarische Begriffe. Die Worte wurden verwendet, und die Welten wurden viele Male in Funktionen und Filmen präsentiert.

Utopia zeigt eine ideale Welt, die fair und diszipliniert ist. Die Menschen werden zwangsläufig den Wunsch haben, in einer so idealen Welt zu leben. Im Gegensatz dazu weckt eine dystopische Gesellschaft Angst und Sorge. Die dystopische Gemeinschaft ist verängstigt, gefangen und kämpft um die Flucht. Die schöne Natur von Utopia verwandelt sich in einen Haufen beschädigter, verfallener Materialien.

In den meisten Fällen wird aus einer Utopie eine Dystopie. Utopie ist mit der Natur verbunden und Dystopie ist mit fortschrittlicher Technologie verbunden, die die Menschheit überholt und sie versklavt.

Verweise

  1. https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/9781400834952.1/html
  2. https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1111/j.0435-3684.2002.00121.x
x
2D vs 3D